NEWS | 15.12.2018

Vergleichswettkampf der Münsterlandkreise: Team Münster gemeinsam schnell

In Münster gingen vergangenes Wochenende über 80 Athletinnen und Athleten beim Vergleichswettkampf der Münsterlandkreise an den Start. Die Kreise Steinfurt/Tecklenburg, Münster/Warendorf, Ahaus/Coesfeld und Beckum sammelten in ihrem Teams gemeinsam viele Punkte. Fünf Athletinnen und Athleten vom SC Preußen Münster traten für den Kreis Münster/Warendorf an.

Franziska Lupfer (10,10) und Nora Falk (10,30) erreichten den vierten und fünften Platz über die 60m Hürden. An diesem Tag funktionierte die elektronische Zeitmessanlage leider nicht, deswegen gab es nur handgestoppte Zeiten. Dass die jungen Athleten zu diesem frühen Zeitpunkt der Saison schon fit sind, zeigten sie ebenfalls auf der 60m Sprintstrecke. Laura Brandhofe (7,80) ließ sich nur von Leni Otte (7,70) schlagen und erreichte den 2. Platz. Kurz hinter ihr kam Nora Falk (8,20) als Vierte ins Ziel. Im Weitsprung erreichte Laura Brandhofe trotz Anlaufschwierigkeiten 4,30m. Die 800m ging Sophia Budny mutig an und lief erfolgreich – leider ohne Vereinskollegin Johanna Herbst, die krankheitsbedingt ausfiel. Im Hochsprung zeigte Franziska Lupfer, dass sie nach ein paar anfänglichen Schwierigkeiten die 1,53m sicher überspringen kann und belegte damit den 2. Platz. Florian Schulte stellte eine neue persönliche Bestleistung von 1,47m auf und verbesserte sich damit um 17cm. Neben den Hürden komplementierte er noch die 4x100m Staffel der Jungen und zeigte hier seine Schnelligkeit auf der Rundbahn. Die 4x100m Staffel der Mädchen aus dem Kreis Münster/Warendorf siegte mit Nora Falk als Startläuferin, danach Laura Brandhofe, Franziska Lupfer und Lia Filax (LG Brillux) in starken 53,30 Sekunden. Nach einem aufregenden dritten Wechsel waren die Kreise Steinfurt/Tecklenburg und Münster/Warendorf noch dicht beieinander. Lia Filax konnte den Staffelstab vom Team Münster nach einem starken Finish als Erste über die Ziellinie bringen. Insgesamt sammelte das Team des Kreises Münster/Warendorf 138 Punkte und erreichte damit einen starken 2. Platz. Herzlichen Glückwunsch zu dieser hervorragenden Teamleistung!

Text: Ronja Siekmann