NEWS | 19.05.2020

Wiederaufnahme des Trainingsbetriebes

Informationen zu Hygiene- und Schutzauflagen

Mit den von der Bundes- und NRW-Landesregierung am 06.05.20 getroffenen Entscheidungen zur Lockerung der Maßnahmen gegen das Corona-Virus darf in NRW ab 12.05.20 der Leichtathletik-Trainingsbetrieb unter besonderen Hygiene- und Schutzauflagen wieder aufgenommen werden. Die Umsetzung gestaltet sich für die Vereine allerdings schwierig und stellt die Leichtathletikabteilung des SC Preußen Münster vor große Herausforderungen.

Basierend auf den Vorgaben der Stadt Münster, des DLV und der LG Brillux, haben wir eine Handlungsrichtlinie für die Wiederaufnahme des Trainingsbetriebes erstellt. Sie kann unten heruntergeladen werden, ebenso wie ein Dokument mit Verhaltens- und Hygienestandards, das von den Athletinnen und Athleten vor dem Einstieg ins Training unterzeichnet werden muss. Entsprechend dieser Vorgaben werden wir vorerst in Kleingruppen mit maximal fünf Athletinnen und Athleten trainieren. Diese Gruppen müssen über einen längeren Zeitraum fest sein und dürfen nicht gewechselt werden. Eine Trainingsgruppe von 20 Athleten muss folglich in vier Gruppen aufgeteilt werden, für die wir auch vier Trainer benötigen. Weitere Probleme ergeben sich durch die Tatsache, dass die Sportanlage der Uni am Horstmarer Landweg mindestens bis zum 07.06.20 gesperrt ist. Derzeit stehen wir im Kontakt mit der Stadt Münster, um alternative Sportanlagen zu finden. Wir versuchen alles, um möglichst vielen Trainingsgruppen noch vor den Sommerferien eine Rückkehr ins Training zu ermöglichen und werden alle Mitglieder zeitnah per Mail informieren.

Corona-Richtlinie

PDF (1,1 MB)

Verhaltensregeln

PDF (1,1 MB)