NEWS | 25./26.05.2019

  • Lösten das Ticket zur DM nach Ulm: Liv Patterson, Luisa Manegold, Maja Huesmann und Fiona Wildemann

  • Zum ersten Mal gemeinsam auf den 4×100 Metern unterwegs: Florian Schulte, Moritz Huesmann, Tim Gesterkamp und Jakob Burgmer

  • Lieferten sich ein enges Rennen um den Titel der Münsterlandmeisterin: Luisa Manegold und Maja Huesmann

  • Laura Brandhofe belegte in der W14 Platz zwei über 100 Meter

Münsterlandmeisterschaften in Rheine: Preußen-Team glänzt mit vielen Norm-Erfüllungen

Die Münsterlandmeisterschaften in Rheine erwiesen sich für das Preußen Münster-Leichtathletikteam als gutes Pflaster für den Saisoneinstieg, nachdem der Auftakt beim Jugendsportfest in Gladbeck drei Wochen zuvor wegen schlechten Wetters eher verhalten ausgefallen war. In Rheine waren die Temperaturen deutlich milder und die Sonne zeigte sich oft. Da ließen auch die guten Zeiten und Weiten nicht auf sich warten: Am Ende der beiden Tage konnten die 21 jungen Preußen 14 Normen für die Westfälischen Meisterschaften in Bochum-Wattenscheid und Paderborn, 9 für die NRW-Meisterschaften in Duisburg und sogar 5 für die Jugend-DM in Ulm und Bremen für sich verbuchen.

Tag 1 – U18/20
Der erste Tag galt den älteren Jahrgängen ab der U18. Hier durfte sich Julian Manegold als einer der ersten Starter des Tages über seine tolle Zeit über 110m Hürden freuen: In 14,97s holte er nicht nur den Münsterlandmeistertitel sondern auch die Norm für die Deutschen Meisterschaften der U18/20 in Ulm. Gleiches gelang Maja Huesmann, die im Dreisprung als U16-Athletin in der höheren Altersklasse der U18 an den Start ging und sich mit 10,66m die Teilnahme an den Deutschen U16-Meisterschaften in Bremen sicherte. Das DM-Trio dieses Tages komplettierte schließlich die 4x100m Staffel der weiblichen U18, die als eine der letzten Disziplinen des Abends an den Start ging: In hervorragenden 48,67s liefen Fiona Wildemann, Maja Huesmann, Luisa Manegold und Liv Patterson auf den ersten Platz und lösten damit ebenfalls das Ticket für die DM in Ulm. Bemerkenswert ist, dass mit Liv, Luisa und Maja drei Starterinnen dieser Staffel noch U16-Athletinnen sind.

Tag 2 – U14/16
Der Sonntag gestaltete sich für die jüngeren Athletinnen und Athleten nicht weniger erfolgreich: Ein tolles Rennen lieferten sich in der U16/W15 Luisa Manegold und Maja Huesmann über 100 Meter. Ganz knapp hatte Luisa die Nase vorn und wurde in schnellen 12,56sec (U16 DM-Norm) Münsterlandmeisterin. Nur drei Hundertstel hinter ihr landete Maja auf dem zweiten Platz. Auch sie holte mit dieser Zeit die DM-Norm. Im Vorlauf war Luisa sogar noch ein bisschen schneller unterwegs: Nach 12,42s stoppte hier die Uhr, eine Zeit mit der sie sich vermutlich in die U16 Bestenliste des DLV eintragen wird. Weitere Top-3-Platzierungen in der W15 waren Majas 2. Platz im Weitsprung mit 5,17m und Livs 2. Platz über 80m Hürden in 12,97s.

In der W14 konnte Laura Brandhofe mit 4,90m den Titel der Münsterlandmeisterin im Weitsprung für sich verbuchen. Über 100 Meter belegte sie in 13,01s den zweiten Platz. Ebenfalls Zweite wurde Franziska Lupfer mit 1,58m im Hochsprung; über 80m Hürden (12,83s) und im Weitsprung (4,64m) belegte sie den dritten Platz. Die Erfolge der W14 komplettierte Nora Falk mit einem dritten Platz über 100 Meter in 13,42s. Bei den Jungen belegte Florian Schulte in der Altersklasse M14 mit 1,50m im Hochsprung den zweiten Platz. In der M13 wurde Moritz Huesmann in 10,25s Dritter über 75 Meter und Mats Wilmes in der M12 mit 1,30m Zweiter im Hochsprung.

Den Abschluss des zweiten Tages der Münsterland-Meisterschaften bildeten die Staffeln: allen voran die 4x100m-Staffel der männlichen U16 mit Moritz Huesmann, Tim Gesterkamp, Florian Schulte und Jakob Burgmer, die den Stab zwar ins Ziel brachte, aber leider nachträglich disqualifiziert wurde. Die 3x800m-Staffel der weiblichen U14 mit Sophia Budny, Mia Heils und Ella Lipproß kam in 8:44min auf den 6. Platz.

Text: Kai Brandhofe/Kristina Schade